Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Die Speermaechtigen  Ehrenpreis Seyd gegrüßt Verein Über uns Vorstand Geschichte Unser Lager Aktion Saubere Landschaft Vereinsbilder 2013 Laternenbau  Schwetzingen 2013 Festungsfest 2013 Edenkoben 2013 Video Umzug Neustadt 2014 Oftersheim 2014 Video Vorderweidenthal Vorderweidenthal 700 Jahre Jahresrückblick 2014 Gästebuch Kontakt Impressum Germares  Soziales Engagement Sponsoren Spenden 2. Germares 2016 1. Germares 2014 Bilder 

Geschichte

MittelalterKaiser Konrad II liess am Hochufer des Rheins an der Stelle des heutigen Germersheim eine Burg bzw. Schloss errichten. Der Name Germersheim wird das erste Mal 1090 in der Sinsheimer Chronik als "Germaresheym“ (Heym des Speermaechtigen, wahrscheinlich eines berühmten germanischen Kriegers) urkundlich erwähnt. Der Ort erhielt am 18. August 1276 durch König Rudolf von Habsburg die Stadtrechte verliehen. Mit diesem Akt wurde die Geschichte der Stadt nachhaltig beeinflusst.

Der Begriff Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und der Neuzeit (ca. 6. bis 15. Jahrhundert). Sowohl der Beginn als auch das Ende des Mittelalters sind Gegenstand der wissenschaftlichen Diskussion und werden recht unterschiedlich angesetzt.Die Bezeichnung "Mittelalter“ bezieht sich in erster Linie auf die Geschichte des christlichen Abendlands vor der Reformation, denn der Begriff wird kaum im Zusammenhang mit aussereuropäischen Kulturen verwendet. Es bezieht sich also in erster Linie auf den europäischen Kontinent und die Britischen Inseln. Im Groben ordnet man das Mittelalter in die Zeit von 500 bzw. 600 n. Chr. bis etwa 1500 ein. Wesentlich konkreter sind folgende Bezugsdaten:Das europäische Mittelalter erstreckt sich ungefähr vom Ausklang der Völkerwanderungszeit, deren Ende in der Forschung in das Jahr 568 datiert wird, bis zum Zeitalter der Renaissance seit der Mitte des 15. Jahrhunderts bzw. bis zum Beginn des 16. Jahrhunderts. Bezüglich der Problematik der Datierung des Beginns des Mittelalters und der folgenden Entwicklung siehe auch Ende der Antike, Spätantike und Frühmittelalter.Das europäische Mittelalter wird vornehmlich in drei Hauptphasen gegliedert: Frühmittelalter 6. Jahrhundert bis Anfang/Mitte des 11. Jahrhunderts, die Epoche der Merowinger, Karolinger und Ottonen Hochmittelalter Anfang/Mitte des 11. Jahrhunderts bis ca. 1250, die Zeit der Salier und Staufer Spätmittelalter ca. 1250 bis ca. 1500, der "Herbst des Mittelalters“, nach dem Scheitern der klassischen Kaiseridee(Habsburger und Luxemburger)Diese Trinität war an der Vorstellung von Aufstieg, Blüte und Verfall ausgerichtet, wird in der neueren Forschung aber differenzierter betrachtet.(Quelle - Wikipedia – Mittelalter.)